• Internetbrowser für die Antragstellung
  • Individuelle E-Mail-Adresse für die vertretungsberechtigte Person und die jeweiligen Mitarbeiter (Registrierung)
  • Individuelle Mobilnummer für die vertretungsberechtigte Person und die jeweiligen Mitarbeiter (Registrierung)
  • Endgerät mit Kamera für die Videoidentitätsprüfung (Laptop, Tablet oder Smartphone)
  • Smartphone/ Tablet für das personalisierte elektronische Zertifikat und die App des Trustcenters

Antragstellung | Was brauche ich und wie geht das?

Die Antragstellung erfolgt bei uns völlig papierlos und ist in wenigen Minuten erledigt, vorausgesetzt alle Unterlagen sind vorhanden.

Wichtig ist, dass der Antragsteller eine vertretungsberechtigte Person des Unternehmens ist.

(Inhaber, Geschäftsführer, Vorstand, Prokurist, Bevollmächtigte/r je nach Unternehmensform)

Zum Betrieb

Copyright: ProMotor/T.Volz

Nach Angabe der Unternehmensform wird dir im SERMA-Portal angezeigt, welche Dokumente zum Betrieb benötigt werden.

Von jedem Betrieb werden folgende Nachweise in aktueller Version benötigt. Eine Ausnahme hierbei sind Einzelunternehmer, e.K. und GbR.

  • Umsatzsteuer-ID
    für die pseudonymisierte ID an das Trustcenter
  • Aktueller Auszug aus dem Gewerbezentralregister 
    max. 6 Monate bei Antragstellung
    juristische Person für Personengesellschaften, natürliche Person für Einzelunternehmen, e.K.
  • Versicherungsbestätigung einer aktuellen Haftpflichtversicherung
    Mindestdeckungsbetrag muss ersichtlich sein
    1 Mio. EUR für Personenschäden und 1/2 Mio. EUR für Sachschäden
  • Handelsregister-Auszug (kann im Registerportal heruntergeladen werden)
    gilt nicht für Einzelunternehmer, e.K. und GbR

Von Einzelunternehmern, e.K. und GbR werden zusätzlich der Handwerksrolleneintrag/ die Handwerkerkarte und die Gewerbeanmeldung benötigt. Dafür entfällt bei ihnen der Handesregister-Auszug.

Zur Person

Copyright: Adobe Stock

Für die Autorisierung und Ausstellung des elektronisches Zertifikats wird folgendes Dokument benötigt.

  • Aktuelles Führungszeugnis [einfaches Führungszeugnis, Privatführungszeugnis]
    (max. 6 Monate bei Antragstellung)
    jedes zu autorisierenden Mitarbeitenden als Nachweis über die Vorstrafenfreiheit gemäß VO 2021 /1244

Es muss mindestens ein zu autorisierender Mitarbeitender registriert werden. Dies kann auch die vertretungsberechtigte Person selbst sein. Die Person/en müssen im Umgang mit Reparaturarbeiten im Zusammenhang mit Wartung, Umprogrammierung sowie Sicherheits- und Schutzfunktionen von Kraftfahrzeugen geschult sein.

Im Online-Portal des Bundesamts für Justiz kannst du den Auszug aus dem Gewerbezentralregister und das Führungszeugnis online beantragen. Vorausgesetzt du hast einen Personalausweis mit der Online-Ausweisfunktion.

JETZT REGISTRIEREN

Antragstellung Schritt-für-Schritt

Schritt 1 | Registrierung & Login durch vertretungsberechtigte Person

  • Einmalige Registrierung
  • Login mit Einmal-Kennwort (SMS)
    • Vergabe eines persönlichen Passwortes

Schritt 2 | Antrag ausfüllen & abschicken durch vertretungsberechtigte Person

  • Angaben über Unternehmensdaten
  • Angaben über persönliche Daten
  • Alle notwendigen Dokumente im pdf.-Format in den vorgesehenen Feldern hochladen
  • Angaben über zu autorisierende Mitarbeitende
  • Fertig. Der Antrag wird papierlos online abgeschickt und verschlüsselt an die KBS SERMA übermittelt.

Schritt 3 |  Identitätsprüfung der vertretungsberechtigten Person

  • E-Mail-Benachrichtigung zur Online-Videoidentitätsprüfung
  • Videoidentitätsprüfung (online)

Schritt 4 | Zulassung des Unternehmens durch die KBS SERMA

  • Prüfung der eingereichten Unterlagen
  • Bei positivem Prüfergebnis:
    • Ausstellung der Bescheinigung über die Zulassung des Unternehmens

Schritt 5 | Antrag der benannten Mitarbeitenden durch die Mitarbeiternden

  • Mitarbeitende erhalten eine Mail mit Link (eigener Zugang zum SERMA-Portal)
  • Mitarbeitende tragen persönliche Daten ein und laden Führungszeugnis hoch
  • Videoidentitätsprüfung der Mitarbeitenden (online)

Schritt 6 | Autorisierung der Mitarbeitenden durch die KBS SERMA

  • Prüfung der eingereichten Unterlagen
  • Bei positivem Prüfergebnis:
    • Ausstellung der Bescheinigung über die Autorisierung der Mitarbeitenden
    • Ausstellung des elektronischen Zertifikates 

Die Zulassung des Unternehmens und Autorisierung der Mitarbeitenden haben eine Gültigkeit von 60 Monaten, also von 5 Jahren.

Wie erhalte ich mein Zertifikat?